Anti-Cellulite Behandlung – Was Ihr Arzt Ihnen verschweigt!

Neueste Studien zeigen, dass 9 von 10 Frauen(!) über dem Alter von 20 Jahren an Cellulite leiden und diese loswerden wollen.

Das Resultat: Ein gigantischer Markt für teure, oft wirkungslose und teilweise sogar gefährliche Anti-Cellulite Behandlungen. Wenn man sich dazu noch die heutzutage geltenden Schönheitsideale anguckt, dann wird einem klar, dass die moderne Frau schneller als ihr lieb ist zum Opfer dieses Cellulite-Wahns wird – ich war eine dieser Frauen.

Aus diesem Grund möchte ich Ihnen hier Informationen rund um die Methoden zur „professionellen“ Behandlung bieten und Ihnen außerdem zeigen, wie ich selbst OHNE teure – und meistens ineffektive – medizinische Maßnahmen meine eigene Cellulite mit großem Erfolg behandelt habe.

Mein erster Versuch: Endlich diese Orangenhaut loswerden

Getrieben von dem Anblick der perfekten Beine einiger junger Frauen in meinem Sportstudio, entschied ich mich eine Lösung für diesen unschönen Anblick meiner Problemzonen an Po und Beinen zu finden.

Der Cellulite-Wahn vernebelt schnell Ihre Sicht auf wirklich hilfreiche Methoden und zieht Ihnen stattdessen das Geld aus der Tasche! Ich spreche leider aus Erfahrung…

Viele Stunden und hunderte von Euro weniger – ja, es waren wirklich HUNDERTE – musste ich jedoch enttäuscht und ein wenig verzweifelt feststellen, dass die versprochenen Ergebnisse ganz einfach ausgeblieben waren. Hier und da gab es kleine Verbesserungen und einmal dachte ich sogar, ich hätte endlich das Richtige für mich gefunden, doch die positiven Effekte waren leider nur vorübergehend.

Ist Cellulite ganz einfach unheilbar? Vielleicht. Im Grunde ist der Begriff „Heilung“ hier eh fehl am Platz, da es sich genau genommen nicht um eine Krankheit handelt. Aber STOPP, bevor Sie jetzt den Kopf hängen lassen und sich traurig in Ihr Bett kuscheln habe ich auch noch eine gute Nachricht: Die Chancen, dass Sie Ihre Cellulite loswerden, mögen gering sein, aber die Chancen mit einer sorgfältig gewählten Behandlung Cellulite bis auf ein nahezu unsichtbares Minimum zu reduzieren stehen mehr als gut!

Und ich werde dafür sorgen, dass Sie alle Informationen haben, um diese Chance auch zu nutzen und nicht die selben Fehler wie ich machen und KEINE hunderte von Euro in den Sand setzen.

Mein letzter Versuch: Keine Heilung, aber DEUTLICHE Besserung

Sie haben noch gar nicht das Ende meiner persönlichen Geschichte gehört. Erst Monate nach meinen ersten Anläufen konnte ich endlich die passende Kombination aus Hausmitteln(!) und preiswerten Produkten finden, um meine dellige Orangenhaut in zarte Babyhaut zu verwandeln – das ist natürlich übertrieben, aber der Unterschied zu vorher ist ganz einfach bemerkenswert. Und das Beste an diesen Ergebnissen ist, sie haben mich kein Vermögen gekostet.

Dieses Ergebnis wurde OHNE teure Behandlungen, auf natürlichem Weg erreicht.

Orangenhaut fast wegbekommen und sichtbar glattere Haut nach mehreren Wochen der Anti-Cellulite Behandlung Foto geteilt von Kendra.

Jetzt bleibt nur noch die entscheidende Frage…

Was funktioniert wirklich und wie kann ich Cellulite nahezu komplett wegbekommen?

Wie bereits angesprochen, habe ich persönlich meine Cellulite mit einfachen Hausmitteln und einigen günstigen Produkten in den Griff bekommen – keine Wunderpillen oder magischen Geräte. Doch nur, weil bei mir keine der so „vielversprechenden“ (pseudo)medizinischen Cellulite Behandlungsmethoden die gewünschten Ergebnisse gebracht hat, sollten Sie diese nicht direkt abschreiben. Es gibt nämlich verschiedene Ursachen für dieses nervige „Hautproblem“ und in einigen wenigen Fällen könnten die medizinischen Behandlungen eventuell helfen. Sie hören jedoch schon heraus, dass ich nicht wirklich überzeugt davon bin und es ganz einfach keine Garantie dafür gibt, dass die 1000€ Kältekammer tatsächliche Erfolge bringt.

Ich möchte Sie an dieser Stelle nicht mit weiteren Hintergrundinformationen zu Ursachen und Entstehung von Cellulite langweilen. Gehen Sie stattdessen einfach diese kurze Checkliste durch, um zu sehen, ob sich ernsthafte Gedanken über teure Behandlungen für Sie überhaupt lohnen.

Seien Sie ehrlich mit sich selbst, können Sie mindestens einen dieser Punkte mit JA beantworten? In diesem Fall werden „professionelle“ Behandlungen zu 90% keinen dauerhaften Erfolg bringen.
Allerdings stehen die Chancen mehr als gut, dass Sie Ihre Problemzonen mit meinen simplen und kostengünstigen Tipps gegen Cellulite effektiv behandeln können.

  • Treiben Sie keinen oder sehr wenig Sport und haben vielleicht ein paar Kilo zu viel auf den Hüften?
  • Ernähren Sie sich hauptsächlich von säurehaltigen Lebensmitteln (Getreideprodukte, Milchprodukte, Zucker, tierisches Eiweiss, Alkohol, Kaffe)?
  • Essen Sie nur selten Obst und Gemüse?

Können Sie jedoch keine der obigen Fragen mit JA beantworten, können hingegen die folgende Frage mit einem JA beantworten, dann besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie eine genetische Veranlagung haben.

  • Hatten Ihre Eltern, Großeltern oder Geschwister in Ihrem Alter an den ungefähr selben Körperstellen ähnliche Probleme mit Cellulite?

Eine genetische Veranlagung bedeutet lediglich, dass es sich mehr um ein Problem Ihres Körper handelt, als um äußere Einflüsse. Dies bedeutet nicht, dass Sie Ihre Cellulite nicht durch die selben einfachen Mittel wie ich in den Griff bekommen können. Vermutlich werden Sie jedoch ein wenig mehr selbst experimentieren müssen.

Zusätzlich dazu stehen die Chancen auf dauerhafte Erfolge durch eine medizinische Cellulite Therapie bei einer genetischen Veranlagung besser. Oftmals finden sich selbst Frauen, die Anfangs Erfolge mit kostspieligen Behandlungen hatten, schon wenige Wochen später in der Ausgangssituation wieder, da sie nichts an dem für die starke Ausprägung der Cellulite verantwortlichen Verhalten geändert haben. Es wurden nur die Symptome behandelt, anstatt der Ursachen.

Eine letzte Warnung

Bevor ich nun zu den eigentlichen Behandlungsmöglichkeiten komme, möchte ich noch ein letztes mal darauf hinweisen, dass es KEINE Garantie für den Erfolg dieser teilweise wirklich extrem teuren Möglichkeiten gibt. Jeder Körper ist verschieden und selbst, wenn Ihre beste Freundin oder sogar Schwester Erfolg mit einer dieser Methoden hatte, sagt dies NICHTS über Ihre eigenen Chancen aus!

Ich kann Ihnen nur wiederholt ans Herz legen, tun Sie sich selbst einen Gefallen und probieren Sie doch vorher einmal die verschiedenen Hausmittel und Produkte, die hunderte von Frauen jeden Alters mit großem Erfolg gegen ihre Cellulite einsetzen. Ich bekomme fast täglich begeisterte Rückmeldungen, dass solche einfachen Dinge solche teils schon lebensverändernde Wirkung haben.

Übersicht der Cellulite Behandlungen

  • Kältekammer
  • Kryolipolyse
  • Stoßwellentherapie
  • Lymphdrainage
  • Endermologie
  • Hypoxi-Trainer
  • Bodywrapping
  • Fettabsaugen
  • Ultraschall
  • Zellulipolyse

Was verbirgt sich hinter diesen Behandlungen und wie helfen sie angeblich dabei Cellulite wegzubekommen?

Kleiner Tipp: Die meisten dieser Methoden setzten auf Fettabbau als Mittel, um die Cellulite zu behandeln. Warum das in der Theorie funktioniert, erfahren Sie bei den allgemeinen Cellulite Informationen

Kältekammer

In einer Kältekammer werden Sie nur mit Bikini, Handschuhen, Schal und Mütze bekleidet Temperaturen von minus 150 Grad ausgesetzt. Diese Cellulite Behandlung dauert maximal drei Minuten und führt angeblich zu einem Kalorienverbrauch von bis zu 2000 Kalorien.

„Es stimmt, dass der Körper bei Kälte mehr Energie verbraucht, weil er die Körpertemperatur aufrecht erhalten muss. 2000 Kalorien halte ich aber in drei Minuten nicht für möglich.“
– Ernährungsexperte Sven-David Müller

Funktionsweise: Die extremen Minustemperaturen regen die Durchblutung des Körpers an, außerdem steigt der Energieverbrauch stark an, um die Körpertemperatur zu halten. Ob Sie dadurch Cellulite loswerden ist jedoch fraglich.

Zeitraum: Eine 3-Minuten Sitzung pro Woche über 1-2 Monate

Ergebnisse: Wenig bis kein Erfolg

Risiken:

  • Starke Belastung für Herz und Kreislauf
  • Irritationen der Haut

Gesamtkosten: 1000 bis 2000 Euro

Kryolipolyse

Ein spezielles Gerät saugt das Fett an den zu behandelnden Körperstellen an und setzt es extrem kalten gasförmigen Stickstoff aus. Über eineinhalb Stunden wird das Fett in Intervallen gefroren. Um Hautirritationen zu vermeiden, wird die Haut dabei geschützt. Angeblich sollen nach zwei bis drei Monaten alle abgestorbenen Fettzellen abgebaut und die Haut gestrafft worden sein, wodurch Sie (in der Theorie) Ihre Cellulite wegbekommen.

Funktionsweise: Das gekühlte Fettgewebe soll so sehr geschädigt werden, dass der Körper dieses abbaut.

Zeitraum: 2-4 Behandlungen je eineinhalb Stunden

Ergebnisse: Ungeklärt

Risiken:

  • Ungleichmäßiger Abbau der Fettpolster
  • Irritationen und Verbrennungen der Haut
  • Verletzungen von Nerven und Leber

Gesamtkosten: 500 bis 1000 Euro pro Körperpartie

Achtung: Bei dieser Cellulite Behandlung wird der Körper durch eine Art der Erfrierung aktiv beschädigt, dieser Vorgang birgt eventuell weitere Risiken und negative Folgen.

Stoßwellentherapie

Ein Gerät erzeugt kurzzeitig kräftige fokussierte Druckwellen, welche ins Gewebe der zu behandelnden Körperpartie eindringen. Der genaue Effekte dieser Druckwellen ist unklar.

Funktionsweise: Unklar

Zeitraum: Eine wöchentliche 20-minütige Behandlung über 6 und mehr Wochen

Ergebnisse: Kurzfristige Verbesserung, aber langfristig wenig Erfolg

Risiken:

  • Genau Funktionsweise im Körper ist unklar

Gesamtkosten: 700 bis 800 Euro pro Körperpartie

Lymphdrainage

Durch spezielle Massagetechniken (Drücken, Kreisen und Schieben) wird der Flüssigkeitsaustausch unter der Haut angeregt und angestaute Körperflüssigkeit gelöst. Cellulite weg bekommen ist damit nicht komplett möglich, aber eine Verbesserung ist wahrscheinlich.

Funktionsweise: Angestaute Körperflüssigkeit verstärkt Orangenhaut und diese Flüssigkeit wird hierbei gelöst.

Zeitraum: Erfolge nach 10 Behandlungen (2 pro Woche)

Ergebnisse: Sichtbare Verbesserung, jedoch nur solange regelmäßige Massagen stattfinden

Risiken:

  • Bei unprofessioneller Anwendung eventuell Schmerzen

Kosten: 30 bis 40 Euro pro Massage

Es gibt auch die Möglichkeit einer Selbstmassage, hierzu finden Sie bei den Anti Cellulite Tipps mehr.

Endermologie (elektrische Lymphdrainage)

Ein Hightech Gerät zum Cellulite behandeln. Dabei saugt es Hautfalten an und erzeugt ein Vakuum. Die Hautfalten werden von dem Gerät zwischen zwei Rollen massiert und geknetet.

Funktionsweise: siehe Lymphdrainage

Zeitraum: Erfolge nach 10 – 25 Behandlungen (2 pro Woche)

Ergebnisse: siehe Lymphdrainage

Risiken:

  • Blaue Flecken

Kosten: 50 bis 60 Euro pro Massage

Hypoxi-Trainer

Sie fahren auf einem Ergometer, während Sie sich bis zur Hüfte in einer luftdicht abgeschlossenen Wechseldruckkammer befinden. Innerhalb dieser Kammer herrschen abwechselnd Vakuum und Überdruck, wodurch die Haut nach außen bzw. nach innen gedrückt wird.

Funktionsweise: Förderung der Durchblutung im Unterkörper und dadurch gezielter und schnellerer Fettabbau.

Zeitraum: 10 und mehr Trainingseinheiten

Ergebnisse: Wenig Effekt

Risiken:

  • Keine

Gesamtkosten: ab 300 Euro

Bodywrapping

Wie kriegt man Cellulite weg? Mit Frischhaltefolie! Spaß beiseite, die Problemzonen werden beim Bodywrapping mit durchblutungsfördernden Mitteln eingerieben (Mixtur aus Algen, Fango, Heilerde, Moorschlamm) und im Anschluss mit Klarsichtfolie umwickelt.

Funktionsweise: Es werden Durchblutung und Lymphfluss angeregt, sowie die Haut geglättet.

Zeitraum: Mindestens 10 Sitzungen

Ergebnisse: Sichtbare Erfolge, aber nur solange regelmäßige Sitzungen stattfinden

Risiken:

  • Hautirritationen

Nicht geeignet bei:

  • Gelenkentzündungen
  • Herz-Kreislauf-Schwäche
  • Kurzatmigkeit

Kosten: 40 Euro pro Sitzung

Fettabsaugen

Ein chirurgischer Eingriff in der Regel unter Vollnarkose. Fettabsaugung hat eine indirekte Anti Cellulite Wirkung und ist mit vielen Risiken verbunden. Cellulite behandeln mit einem solch drastischen Eingriff ist nicht zu empfehlen!

Funktionsweise: Während dem Heilungsprozess der Haut wächst diese im Optimalfall fest mit dem Bindegewebe zusammen, wodurch sich Fettpölsterchen nicht mehr abzeichnen können. In der Theorie lässt sich dadurch Cellulite entfernen.

Zeitraum: Ein Eingriff von ca. 2 Stunden

Ergebnisse: Verbesserung möglich, jedoch auch Verschlechterung möglich

Risiken:

  • Erhebliche Komplikationen
  • Starke Schmerzen
  • Infektionen
  • Thrombosen

Gesamtkosten: 2500 bis 4500 Euro

Ultraschall

Bei dieser Anti-Cellulite-Therapie wird das Gewebe aufgeheizt und die Fettzellen zum Schwingen gebracht. Es bilden sich Gasbläschen im Inneren der Fettzellen, welche schließlich zusammenfallen und die Fettzellen beschädigen.

Funktionsweise: Auch hier ist die wie bekommt man Cellulite weg Grundlage der Abbau von Fettzellen.

Zeitraum: 6 Behandlungen à 45 Minuten

Ergebnisse: Unklar

Risiken:

  • Verbrennungen der Haut
  • Blutergüsse
  • Narben

Gesamtkosten: ab. 1400 Euro

Solch eine Ultraschall Cellulite Therapie ist riskant, teuer und wenig erfolgversprechend. Nicht empfehlenswert!

Zellulipolyse

Es werden zwei unter Schwachstrom stehende Nadeln unter die Haut geschoben und ein elektrisches Spannungsfeld erzeugt.

Funktionsweise: Cellulite loswerden ist hier wieder durch den Abbau von Fettzellen möglich. Die Fettzellen sollen durch die Therapie in ihre Bestandteile zerlegt werden und ihr Abbau angeregt werden.

Zeitraum: Wöchentliche Sitzungen über 3 Monate

Ergebnisse: Unklar

Risiken:

  • Schmerzen
  • Blaue Flecken
  • Entzündungen
  • Narben
  • Ungleichmäßiger Fettabbau

Gesamtkosten: 500 bis 1000 Euro

Die Behandlung mit (natürlichen) Hilfsmitteln

Sie möchten keine dieser Risiken, teuren und zumeist wirkungslosen Methoden ausprobieren und fragen sich noch immer: Wie bekomme ich Cellulite weg?
Gute Nachrichten, denn es gibt eine weitere Möglichkeit, welche oft von Ärzten und Magazinen verschwiegen wird. Warum? Weil diese Methode günstig ist und langfristig Erfolge bringt. Wie geht Cellulite weg ist keine Frage der richtigen medizinischen Therapie…

Nutzen Sie meine persönlichen Erfahrungen, sowie die Erfahrungen von über 1000 Lesern, die mir in e-Mails über ihre Erfolge und auch Misserfolge berichtet haben. Mit der richtigen Kombination aus Hausmitteln, Ernährung und einigen weiteren Hilfsmitteln werden Sie bessere, dauerhaftere und um ein vielfaches günstigere Erfolge erzielen.
Sie haben nicht die Zeit und/oder Lust sich selbstständig mit dem Wissen auseinanderzusetzen, dann rate ich Ihnen für 19,70€ den 150-seitigen Cellulite-Guide von Irène Grimm zu erwerben. Dieser ordnet die Informationen und leitet Sie auf dem Weg der selbstständigen Cellulite-Behandlung.